Evangelische Kirchengemeinde A.B. Hermannstadt

KonfirmandenConfirmanzi

 

Konfirmation 2016 - 10 Erwachsene ...

Am 2. Sonntag nach Trinitatis feierten nach einem halben Jahr regelmäßiger Gespräche über den evangelischen Glauben 10 Erwachsene ihre Konfirmation in unserer Kirchengemeinde: Marius Farcasiu, Hans-Peter Baku, Adriana Micu, Florin Pasnicu, Loredana Luthelo-Kaschovits, Catalin Muresan, Claudia Kozocea, Christian Partenie-Bordea, Maria Milea, und Alina Blesch . Foto: Cornel Mosneag

..... und 5 Jugendliche

Am Sonntag Exaudi wurden fünf junge Menschen in der Stadtpfarrkirche konfirmiert, nachdem sie sich am Freitag abend der Gemeinde vorgestellt hatten: Christian Dengel, Brigitte Farcasiu, Claudia Kamla, Teona Moga und Markus Vrancea. Foto: Andrei Kolobov

Konfirmation 2015

Am Sonntag Exaudi wurden acht junge Menschen in der Stadtpfarrkirche konfirmiert. Von links: Camelia Oprea, Markus Sorin Bogdan, Laura Vanessa Mondea, Carolin Lomnasan, Ralf Klaus von Greissing, Alexander Schebesch, Catalina Francesca Bogdan und Robert Christian Fleischer. . Foto: Andrej Kolobov

Vorkonfirmanden markieren neue Wege

Konfirmandenzeit hält fit - einen halben Tag lang markierten vier der sechs Vorkonfirmanden einen Wanderweg rund um den Hammersdorfer Berg.


Konfirmation am Sonntag Exaudi 2014

Foto: Fred Nuss

Am Sonntag Exaudi wurden 10 junge Menschen in unserer Kirchengemeinde konfirmiert. Alexandra Stroe Gottschling, Anabell  Rusu, Claudia Look, Lukas Grecu, Maya Kielhorn, Patricia Schneider, Peter Stephan Guib, Richard Wagner, Sarah Prohaska, Thomas Hallmen hattem am Samstag in einem Abendgottesdienst sich der Gemeindevertretung vorgestellt.

Mit besonders gestalteten Collagen erklärten sie der Gemeinde, wer sie sind und was ihnen in der Konfi-Zeit wichtig geworden war.



Konfirmation am Sonntag Exaudi 2013

Pfr. Junesch, Kirchenvater Köber, Kuratorin Pavel und Gastpfarrer Schlachtenhaufen teilen das Abendmahl aus
Einsegnung der acht Konfis durch Pfr. Hans-Georg Junesch Alle 4 Fotos: Andrey Kolobov

Konfirmanden 2012

Seit letztem Jahr bereiten sich 10 Konfirmanden darauf vor, am Sonntag Exaudi, den 20. Mai 2012 in die Kirchengemeinde aufgenommen zu werden:
Ingrid Schneider, Jeaninne Zokoll, Karla Pitters, Katharina Lindner-Barth, Klaus Lomnasan, Markus Fleischer, Monica Andrei, Nicolae Cristea, Robert Rotariu und Sybille Viju.


Wir treffen uns alle zwei Wochen für zwei Stunden. Aber auch sonst geht es vielfältig zu:

Ein paar Konfis kamen mit zur Eiskirche am Bulea; alle waren Mitglieder der Jury, die die Fundraising-Konzepte bei dem Diakonie-Seminar bewerteten.

Nach dem Jugendgottesdienst in Mediasch gab es eine Führung durch Kirche und Kastell.  In die hinterste Gefängniszelle des alten Stadtgefängnisses in der Kirchenburg passen fast alle der Konfis.

Konfi-Rüstzeit in Seligstadt

Neun Konfirmanden (sechs deutschsprachige aus Hermannstadt, zwei rumänischsprachige aus Grossau, eine deutschsprachiger aus Seiburg), sieben erwachsene Jugendliche und zwei hauptamtliche Mitarbeiter waren die Teilnehmer des Wochenendes vom 8 zum 10 April. Mädchen und Jungs, Frauen und Männer fuhren in zwei Gruppen mit dem Zug und dem Gemeindebus nach Seligstadt.

 

Das Jugendzentrum der Kirchengemeinde Fogarasch (www.seligstadt.ro) hat seine Vor- und Nachteile.

 

Vorteile: Vorher kam der erste Teil, die Anfahrt. Hundert Kilometer von Hermannstadt entfernt, liegt Seligstadt an einem sehr schönen Ende der Welt. Die Fahrt  mit dem Auto ist eine Reise in die Vergangenheit, würden viele sagen. Leider sind solche Zustände in vielen Gegenden Rumäniens traurige Realität und werden wohl auch absehbare Zukunft bleiben. Die moderne Europastraße bis Fogarasch/Făgăraş (75 Km) weicht einer sehr kurvenreichen und schlaglöcherbewehrten asphaltierten Kreisstraße bis ins verwaltungsmäßige Gemeindezentrum Scharosch/Şoarş (15 Km). Von dort geht es weiter nach Bekokten/Bărcut (6 Km), ebenfalls kurvenreich, doch nur noch mit Spuren von Asphalt auf der Fahrbahn. Die letzte Hürde bis Seligstadt/Seliştat (noch 4 Km) ist eine steile, eher leicht befestigte Forststraße durch den Wald. Mit der ersten Gruppe heil angekommen, muss der Kleinbus zurück nach Fogarasch zum Bahnhof, um die „Ökogruppe“ vom Zug abzuholen. Bei der Heimfahrt läuft das ganze noch mal ab, doch diesmal umgekehrt. Doch allen hat die Fahrt auch Spaß gemacht, wozu die schöne Landschaft  und die Gesellschaft sicherlich beigetragen haben.

 

Nachteile: Nachher kam der interessante und angenehme Aufenthalt. In Seligstadt selbst war es wundervoll. Das Haupthaus des Jugendzentrums bot uns als Gruppe fast ideale Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten. Unter den Bedingungen des Hauses konnten wir trotz Schlechtwetter Arbeits- und Freizeit sehr gut gestalten. Am Samstag heiterte es erfreulicherweise für ein paar Stunden auf, so dass auch eine kleine Wanderung in der Wiesen- und Waldumgebung möglich war.

 

Dank der Hilfe eines engagierten Mitarbeiterteams (geleitet von Vikarin Inge Theilemann aus Neppendorf und Pfarrer Hans-Georg Junesch aus Hermannstadt) konnte das Programm gut durchgeführt werden: Kennenlern- und Spieleabend, Arbeitseinheiten zum Kleinen Katechismus Martin Luthers und seinen fünf Hauptstücken des christlichen Glaubens, Luther-Spielfilm, Gottesdienst und natürlich auch die Freizeitangebote haben gute Resultate gezeigt.

 

Denn die meisten würden sich über ein Wiederkommen freuen, hieß es!

 

Hans-Georg Junesch

26.07.17

Möglichst bald suchen wir einen Küster / ein Küsterpaar für unsere Kirchengemeinde. Details: weiter....

 

25.07.17

„Die Jagd nach Mister M. – Martin Luther und seine Freunde“

 

20.07.17

Anläßlich des großen Sachsen-treffens lädt unsere Kirchengemeinde am 6. August zu einem Gottes-diens...

 

16.06.17

Jeden Dienstag um 18 Uhr laden wir zu einem Orgelkonzert ein.