Biserica evanghelică Sf. Ioan

Raum für Spiritualität und sakrale Kulturgüter

Die Johanniskirche wurde 1911/12 als Teil des evangelischen Waisenhauses errichtet. Bis zum 2. Weltkrieg funktionierte sie als Kirche für die WaisenhausbewohnerInnen. Nach dem Weltkrieg wurde der Gebäudekomplex vom Staat enteignet und anderweitig genutzt. 1999 wurde er zurückerstattet. Die Kirche wurde 2005 saniert und seither von der Stadtpfarrgemeinde als Winterkirche genutzt. Durch die komplexe und langwierge Renovation unserer Stadtpfarrkirche 2008–2013 und erneut seit 2018 ist sie vorübergehend ganzjährig unsere Gemeindekirche.

Schliesslich ist sie ein Teil des Landeskirchlichen Museums im TeutschHaus www.teutsch.ro und kann im Rahmen der regulären Öffnungszeiten besichtigt werden. Sie wird auch von der Landeskirche vielfältig für unterschiedliche Veranstaltungen genutzt.