Grupul femeilor

Die Frauenkreise aus Hermannstadt sehen sich sowohl als aktive Mitglieder unter der Schirmherrschaft  des Forums (DFDH) als auch der Kirche (EKH) an. 

In treuer Weise werden sie von der HG Hermannstadt mit einer Jahresspende unterstützt.

Handarbeitskreis:

Die Frauen aus dem evangelischen Frauenkreis arbeiten in drei Filialen, die an folgenden Adressen ihren Sitz haben: 

  • Pfarrhaus Huetplatz, 12 Frauen, Montag: 15- 17 Uhr (Näh-Strick und Häkelarbeiten) Kontakt: Helga Pitters (h.pitters@gmx.at)
  • Gemeinderaum im Hippodrom-Viertel: 10 Frauen, Montag: 11-13 Uhr (Näh-Strick und Häkelarbeiten); Kontakt: Heide Klein (hansheideklein@gmail.com)
  • Bibliothek des Carl-Wolff-Altenheims, 3 Frauen und 2 Externe, Donnerstag:15- 17 Uhr, (Näh-Strick-Patchworkarbeiten und Applikationen) Kontakt:  Ilse Philippi (ilse.philippi@gmx.de)

Die etwa 30 Frauen der Handarbeitskreise bilden selber Gemeinschaften, in denen ältere Frauen einen Teil ihrer Freizeit handarbeitend verbringen. Das tun sie während der Arbeitsstunden ihrer Handarbeitskreise, aber vor allem auch zuhause. Die Kreise gibt es seit 1990. In dieser Zeit hat eine soziale Vernetzung stattgefunden, in die auch direkte Verwandte einbezogen sind. Der Frauenkreis vom Huetplatz hat die längste Tradition. Er hieß vor 1990 „Nähstube“. Hier werden auch die etwa 500 Säckchen für die Christbescherung an Kinder und Senioren genäht.

Das nötige Material zur Handarbeit haben sie gespendet bekommen oder selber eingekauft.  Die fertigen Handarbeiten werden an den beiden Basaren zu Ostern bzw. Weihnachten im Forumssitz verkauft. Aber auch zu anderen Gelegenheiten wie Sachsentreffen oder das Huetplatz – Treffen bieten sie einen Verkaufsstand an. Der Erlös wird auf zwei Bereiche aufgeteilt: 

Zum Bereich „Spendenempfänger“ gehören: 

  • Das „Carl-Wolff-Altenheim“, wo wir in den letzten Jahren das Kinderhospiz unterstützen;
  • Die Abteilung Evangelische Theologie der Fakultät für Sozialwissenschaften der „Lucian- Blaga-Universität“ aus Hermannstadt;
  • Das DFDH ( Deutsches Forum Hermannstadt) und die Stadtpfarrkirche (EKH);
  • Weihnachts-bzw. Osterpakete an die über 75-jährigen Gemeindeglieder unserer Kirche.

Der Bereich: „Eigenmittel“ deckt laufende Ausgaben und die Mitfinanzierung für Studienfahrten oder Handarbeitswochenenden. 

Kassierin: Ilse Gräf

1Die drei Handarbeitskreise aus Hermannstadt stehen unter dem Schirm der Kirche und des Forums

Basare des Handarbeitskreises:

2019:  Osterbasar am 13.04.2019 im Forum (DFDH);

Großer Adventsbasar 30.11. 2019 im Forum (DFDH) unter Teilnahme des     Frauenkreises aus Neppendorf und des Internationalen Diakonischen Werkes/ Hermannstadt.

Kontakt: Helga Pitters (h.pitters@gmx.at), Ilse Philippi (ilse.philippi@gmx.de) und Heide Klein (hansheideklein@gmail.com

 

Weltgebets-Frauengruppe

Der Weltgebetstag (WGT) wird in unserer Kirchengemeinde seit vielen Jahren gefeiert. 

Er gehört zur größten ökumenischen Laienbewegung von Frauen und findet in jedem Jahr am ersten Freitag im März statt. 170 Länder beteiligen sich weltweit an den WGT- Gottesdiensten.

Vor Ort bereiten Frauen den Gottesdienst vor. In jedem Jahr wird für ein anderes Land gebetet.

2020: Das Weltgebetstagsland 2020 ist Simbabwe. 

Am 3.März 2020 werden wir auch in Hermannstadt den WGT feiern. Das Thema des kommenden Gottesdienstes lautet „Steh auf und geh!“ (Die Heilung eines Gelähmten am Teich Bethesda, Johannesevangelium 5, 2 – 9a). 

Alle sind eingeladen – Frauen, Männer und Kinder.

Für Kinder wird ein kindgemäßer Gottesdienst mit Liedern, Texten, Bildmaterial, Bastelarbeiten, evtl. Spielen und einer landesgemäßen Köstlichkeit vorbereitet.  

Die Vorbereitungsgruppe wird unter Anleitung von Frau Dorothea Binder arbeiten. Zwei Frauen, Claudia Farcasiu und Laura Luchian, waren bei einem Vorbereitungsseminar in Österreich. An der Vorbereitungswerkstatt der Frauenarbeit unserer Landeskirche in Michelsberg nahmen  von unserer Gemeinde Hedda Martin, Sigrid Pinter und Dorothea Binder teil.

Eine Gruppe von etwa 15 Frauen (evangelisch/ökumenisch) gestalten in unserer Kirchengemeinde in jedem Jahr den WGT – Gottesdienst. 

Eine Musikgruppe und eine Sprechgruppe beginnen etliche Wochen vor dem WGT mit den nötigen Vorbereitungen.

Das entsprechende Material wird bei der Geschäftsstelle der Frauenarbeit des Landeskonsistoriums bestellt, die es aus Deutschland bezieht.

Für alle Evangelischen Kirchengemeinden unserer Landeskirche, die den WGT feiern, besteht die Möglichkeit, sich im Januar an einem WGT – Workshop im Michelsberger Elimheim zu beteiligen.

Eine oder zwei Frauen aus jeder Gemeinde werden bestens informiert, so dass sie selbstständig in ihren Gemeinden die Vorbereitungen für den Gottesdienst leiten können.

Kontakt: Dorothea Binder, Tel. 0756 707 341(dorotheabinder@yahoo.de)

 

Helferkreise

Helferinnen der Kirchengemeinde:

Die zurzeit 14 Helferinnen (es gibt einen Helfer) besuchen etwa 300 von den 927 eingetragenen Gemeindegliedern. Sie bieten einen Besuchsdienst an, sammeln den Kirchenbeitrag ein, überbringen Einladungen und Informationen und melden, wenn das erwünscht ist, diakonische oder seelsorgerlichen Bedarf bei den zu zuständigen Pfarrern an.

Sie tun das in Zusammenarbeit mit:

  • Stadtpfarrer Kilian Dörr: Gottschling Renate Mihaela, Kitzinger Krista Wilhelmine und Opris Maria;
  • Pfarrer Hans-Georg Junesch: Calota Ursula, Grau Marga, Hermann Irene, Missakewitsch Johann Erhard, Nedelciuc Käthe, Radu Erika, Untch Maria, Wagner Auguste und Böhls Brunhilde;
  • Pfarrer Klaus Untch: Ciocan Angelika, Schuster Johanna.

Der Bedarf an Personen, die bereit sind Besuchsdienst zu machen, ist nicht gedeckt. Trotz mehrmaliger entsprechender Abkündigung in den Gottesdiensten hat sich diese Situation nicht geändert. 

Kontakt: Annemarie Fazakas (anne_fazakas@yahoo.com)

Gemeindevernetzung durch die Handarbeitskreise: 

Nach dem jährlichen Osterbasar und dem Adventsbasar stellen die Handarbeitsfrauen Päckchen zusammen, die sie aus einem Teil des Basarerlöses eingekauft haben. Damit besuchen sie alle über 75-jährigen Gemeindemitglieder und stellen auf diese Weise einen lebendigen Kontakt innerhalb der Gemeinde her.

Weihnachten 2019: Wir begannen mit Verteilen von 180 Päckchen ab dem 30. November.

Eine besondere Gruppe ist die „Honigkeksgruppe“. Diese Gruppe von Frauen wird immer vor den Basaren aktiv und stellt die wunderschönen Honigkekse her. Vom Einkaufen der Zutaten, dem manuellen Herstellen des Honigteiges, dem Backen, Verzieren, Verpacken und am Basar Verkaufen sind es Arbeitsgänge an denen verschiedene Frauengruppen mitmachen. Kontakt: Ilse Philippi (ilse.philippi@gmx.de)

Anbindung des Frauenkreises der Kirchengemeinde Hermannstadt an die landesweite Frauenarbeit der EKR

2019: Teilnahme: am Brotbackseminar ( 5.-6. Juli 2019), Referentin Dr. Gerhild Rudolf;

      an der Patchwork-Rüstzeit (25.und 26. Oktober 2019) Referentin Ilse Philippi;

Kontakt: frauenarbeit@evang.ro (0721/ 330052)