Gottesdienste in Corona-Zeiten

Gottesdienste /  Geistliches  /  Kirchenmusik

i

In den Zeiten der Isolation wegen dem Corona-Ansteckungsgefahr mussten wir alle geplanten Veranstaltungen absagen. Das betraf die öffentlichen Gottesdienste und Andachten, sämtliche Kreise und Konzerte.
Wir sahen diese Maßnahme auch als ein Zeichen von Mitmenschlichkeit, denn sie waren nötig, um die Älteren, Kranken und Schwachen zu schützen. Und sie waren ein Anlass, zu prüfen, wie Gemeinschaft über die digitalen Medien möglich ist. Hier finden Sie links zu den Gottesdiensten, Vespern und Musiken, die wir in der Zeit der Corona-Isolation Woche für Woche aufgenommen haben.

Burghof-Gottesdienst auf der Stolzenburg

Am 28. Juni feierten die von Pfr. Klaus Untch betreuten Gemeinden Reussen, Großscheuern und Stolzenburg auf der Burg von Stolzenburg Gottesdienst. Eine Gruppe des Hermannstädter Bachchors unter Leitung von Jürg Leutert gestaltete diesen Gottesdienst mit. Dieser 11 min Mitschnitt vermittelt einige Eindrücke von der Anreise und dem Gottesdienst im Burghof.

 

Vesper am Vorabend des Johannistags 2020

In der Hammersdorfer Kirchenburg feierten wir erstmals seit CoronaZeiten wieder einen Präsenz-Gottesdienst: Mitglieder des Bachchors und die Vikarinnen Nato Danachrelashvili und Astrid Hofmann gestalteten eine Vesper mit viel Musik. Hier kann man eine Aufnahme davon sehen.

 

Schulabschluss-Gottesdienst

am 2. Sonntag nach Trinitatis 2020

Die letzten Schul- und Prüfungstage dieses Schuljahres, das Verabschieden des Kinder- und Jugendchors und auch der Jugendgruppe in die Ferien – all das stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes vom 21. Juni 2020 im Hof der Johanniskirche, bei dem der Kinderchor sang (mit Brita Falch-Leutert), Jugendliche ein Anspiel vorbereiteten (mit Franziska Fiedler), Jürg Leutert die Orgel schlug und Dechant Pfr. Hans-Georg Junesch predigte.  Hier kann ein video-Mitschnitt  von Hans Scherer verfolgt werden.

Gottesdienst am Sonntag Trinitatis

Im Hof der Johanniskirche, Pfr. Klaus Untch predigt, der Bachchor singt mit Mundschutz und auf Distanz.

Hier ist der Bachchor erstmals wieder seit Beginn der Restriktionen in einem Gottesdienst zu hören – ein Trinitatis-Hymnus aus dem Kronstädter Kantionale, im Wettstreit mit den Spatzen, in einem Telefon-Mitschnitt eines Gottesdienstbesuchers.

PFINGSTEN  im Hof der Johanniskirche. Es erklang das Pfingst-Dictum von Sartorius , das vor gut 200 Jahren für die Aufführung in der Stadtpfarrkirche komponiert wurde. Eine Aufnahme des Gottesdienstes für alle, die nicht direkt teilnehmen konnten, kann hier angesehen werden.

SONNTAG EXAUDI im Hof der Johanniskirche in Hermannstadt. Hier gibt es den live-stream dieses Gottesdienstes nochmal als Aufnahme zu sehen. In diesem Gottesdienst wurden die Konfirmanden 2020 von ihrem Konfirmator Pfr. Junesch vorgestellt, die eigentliche Konfirmation ist auf den Herbst verschoben worden.

 

Andacht zum Himmelfahrtstag.  Unsere Vikarinnen Astrid Hofmann und Nato Danachrelashvili haben mit Gedanken von Martin Luther, Augustin, Paul Tillich, Hermann van Veen und Fulbert Steffensky einen podcast zum Himmelfahrtstag erstellt – Kantorin Brita Falch-Leutert hat sie mit dem musikalischen Teil unterstützt. Zu hören ist der Mitschnitt der Himmelfahrtssonate von H. I. Biber aufgenommen in der Stadtpfarrkirche Hermannstadt.

ROGATE:  Für den Rogate-Gottesdienst  haben Brita Falch-Leutert, Astrid Hofmann, Jürg Leutert, Hans-Georg Junesch sich auf eine Pilgerradfahrt mit 7 Stationen aufgemacht.  Begleitet hat sie ein Choral:  Alle gesungenen Liedstrophen bilden in veränderter Reihenfolge den vollständigen  Choral „Nun lasst uns gehn und treten“ (Text: Paul Gerhard 1663; Melodie: Nikolaus Selnecker 1587 / Johann Crüger).

Die Orgelmusik wurde auf der Holzmengener Orgel aufgenommen und stammt u.a.  vom aus der Slowakei stammenden Samuel Marckfelner (1621- 1676), der in seiner Studienzeit eine Siebenbürgenreise unternahm.

Für den Sonntag Kantate hat das Team Kinder&Kirche aus Hermannstadt einen Gottesdienst mit vielen Beteiligten rund um die Johanniskirche aufgenommen. Mit dabei sind virtuell auch ca. 100 Chorsänger aus Siebenbürgen. Viel Freude beim Mit-Feiern! Diesmal wird unser Gottesdienst für die gesamte Landeskirche übernommen.

 

Limba română:  Pentru duminica Cantate / 10 mai 2020 / echipa copii&biserică a înregistrat o slujbă la biserica Sf. Ioan din Sibiu. Virtual au participat aprox. 100 de coriști din diferite coruri ale bisericii evanghelice.

 

Für den Gottesdienst am Sonntag Kantate hat Jürg Leutert (Landeskirchlicher Musikwart) schon einen Kollektenaufruf gestartet: Hier ist das 3-min video zu sehen.

 

JUBILATE  –  Für den Sonntag Jubilate haben wir eine Andacht aus der Sakristei der Stadtpfarrkirche aufgenommen – sie dauert 22 Minuten. Umgeben von den  Geschehnissen der Kirchenbaustelle haben wir das Gotteslob auf verschiedene Arten ausprobiert – JUBILATE DEO! Hier ist der link zu youtube.

Der landeskirchliche Gottesdienst  (55 Minuten) kommt diesmal aus dem Kronstädter Kirchenbezirk. Er stellt sich dem Thema “Was fehlt mir? Wonach sehne ich mich?”  Unter der Stabführung von Pfrn. Adriana Florea – diesmal in Zusammenarbeit mit Bischofsvikar Bezirksdechant Stdpfr. Dr. Daniel Zikeli – wechselt die zweisprachige Produktion zwischen Kronstadt, Bukarest und Zeiden und gibt vielen Bekenntnissen und Sehnsüchten Raum.

Im Gottesdienst unserer Partnergemeinde Berlin-Köpenick, der hier zu sehen ist, hat  Pfr. Marit v. Hohmeyer in der Predigt viel über ihren Besuch in Hermannstadt erzählt – eine schöne Brücke zwischen unseren Gemeinden.

 

MISERICORDIAS DOMINI – der Sonntag des Guten Hirten inspiriert allerseits durch den wunderschönen Psalm 23: die (Vor-)Konfirmandinnen zu einer Psalmlesung – in Isolation und doch gemeinsam.  Die Kinder der Singschule, den 23. Psalm aus dem Luther-Singspiel wieder anzustimmen.  Johann Sartorius sen. zu einem Dictum, aus dem unsere Kirchenmusiker diesen Psalm zu Gehör bringen. Und schließlich alle Kantorinnen unserer Landeskirche, die einen musikalischen Gruss  aus dem Kronstädter Kantionale zum Sonntag Misericordias Domini 2020 schicken.

Den Gottesdienst unserer Gemeinde werden wir um 11 Uhr den Gottesdienst aus Rothberg mit Dechant Hans-Georg Junesch und Pfr. Eginald Schlattner im livestream auf der Facebook-Seite unserer Kirchengemeinde übertragen.

Zusätzlich kann man den Gottesdienst für den Sonntag Misericoridas Domini  für unsere gesamte Landeskirche  verfolgen: er wurde von Pfarrern des Kirchenbezirks Schäßburg aufgenommen und hier verlinkt. Wie schön, unsere Nachbarn einmal an ihren Wirkungsstätten erleben zu können: Schäßburg und Keißd, Sächsisch-Regen und Malmkrog.

 

Für den Sonntag Quasimodogeniti haben Vikarin Astrid Hofmann und Musikwart Jürg Leutert einen Kurzgottesdienst (15 min.) in Hammersdorf / Hermannstadt aufgenommen, einer unserer Predigtstellen.

 

Für die Gemeinden Stolzenburg, Großscheuern und Reussen, die Pfr. Klaus Untch betreut, hat er eine Osterandacht an diesen drei Orten aufgenommen.

 

Eine musikalische Vesper gibt es für den Ostermontag, aufgenommen in der Johanniskirche, mit Ostermusik von Knecht und Sartorius

 

Für den Ostersonntag 2020 haben wir unseren Gottesdienst in der Johanniskirche aufgenommen. Er dauert 33 Minuten.

 

Für Karfreitag 2020 haben wir Teile der Passionsgeschichte nach Markus mit Chorälen auf der Baustelle im Chorraum der Evangelischen Stadtpfarrkirche Hermannstadt aufgenommen.

 

Gründonnerstag mit Hl. Abendmahl aus dem Gemeinderaum Hippodrom – ein live-stream über Facebook.Wer möchte und sich vorbereitet, ist eingeladen, das Abendmahl mit eigenem Brot und Wein sozusagen direkt und gleichzeitig von zuhause aus mitzufeiern, verbunden im Geist

Gedanken zur Karwoche hat unsere Vikarin Astrid Hofmann in diesem podcast versammelt.

 

 

Für den Palmsonntag 2020 haben wir unseren Gottesdienst in der Stadtpfarrloge aufgenommen – er dauert 33 Minuten und  hier kann man ihn mitfeiern. 

 

Balkonkonzert in Zeiten der 2 m – Isolation, Hermannstadt, Sonntag Judika

 

 

Für den Sonntag Judika, den 29. März 2020, haben wir unseren Gottesdienst in der Johanniskirche aufgenommen. Schon ab dem Vorabend 19 Uhr kann man ihn unter diesem link mitfeiern.

 

Und hier gibt es Kirchenmusik für den 25. März – Mariä Verkündigung – zu hören, aufgenommen vom Frauenchor des Bachchors und Kantorin Brita Falch-Leutert.

 

Vikarin Astrid Hofmann hat eine Andacht zu Krisenzeiten als Podcast aufgenommen. Unsere Kantorin Brita Falch-Leutert hat dazu mit Harfentönen zur Melodie von “Verleih und Frieden gnädiglich” improvisiert – zusammen gute 5 Minuten. Hier kann man das hören. 

Für den Sonntag Lätare, den 22 März, haben wir erstmals einen komprimierten Gottesdienst aus der Sakristei aufgenommen – er dauert 36 Minuten und ist unter diesem link zu sehen.